Mitgliederrundschreiben Nr. 5/07.04.2010

07. April 2010

1. Griechenland vs. Mazedonien
2. Etikettierungsvorschriften in Tschechien
3. Süßwein und SO2-Gehalt in China
4. Register der Kommission zu geografischen Angaben
5. Neue Europäische Standards für Weinwerbung
6. The Wine Information Council – Newsletter
7. CO2-Emissionen – Champagne-Flaschen

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu 1: Griechenland vs. Mazedonien
Der Streit zwischen Griechenland und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien wegen der Angabe „Mazedonischer Wein“ befasst derzeit noch die Kommission. Der Juristische Dienst ist eingeschaltet und nach einer ersten Einschätzung wird das Ergebnis wohl dahin gehen, dass die adjektivische Angabe „Mazedonier Wein“ für einen Wein aus der ehemaligen Jugoslawischen Republik als irreführend angesehen wird. Es ist damit zu rechnen, dass die Kommission auf den Schutz der eingetragenen geografischen Angabe „Makedonien“ für Griechenland, also eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, abstellen wird.

zu 2: Etikettierungsvorschriften in Tschechien
Die Tschechische Republik möchte noch im ersten Halbjahr dieses Jahres ein Gesetzesvorhaben durchbringen, nach dem alle obligatorischen Angaben auf dem Etikett auf Tschechisch zu erfolgen haben. Der Verwaltungsausschuss der Kommission hat sich im Rahmen des Ratifizierungsverfahrens damit auseinandergesetzt. Die Kommission hat dabei die Auffassung vertreten, dass Mitgliedstaaten allenfalls die Allergieangabe in der jeweiligen Landessprache verlangen können. Die Obligation, alle übrigen Merkmale in der Landessprache zu etikettieren, widerspräche dem
Grundgedanken des freien Binnenmarktes.

zu 3: Süßwein und SO2-Gehalt in China
Neue chinesische gesetzliche Regelungen haben für Süßweine einen maximalen Gehalt von 250 mg/l erlaubt. Nunmehr hat die Generaldirektion Handel der Kommission bestätigt, dass auf Intervention der Europäischen Gemeinschaft die chinesische Regelung den Vorgaben der OIV angepasst wurde, wonach zukünftig ein maximaler Gehalt von 400 mg/l für Süßweine und Fruchtweine erlaubt sind.

Webseite durchsuchen