Mitgliederrundschreiben 2/06.01.2011

Einsatz von Schwefeldioxid

Sehr geehrte Damen und Herren,

die sog. „Biozid-Richtlinie“ (RL 98/8/EG) regelt u.a. die Zulassung und das Inverkehrbringen von Produkten, die dazu bestimmt sind, auf chemischem oder biologischem Wege Schadorganismen zu zerstören, abzuschrecken oder unschädlich zu machen. Hierunter fällt auch Schwefeldioxid zur Verwendung als Desinfektionsmittel für den Lebens-
und Futtermittelbereich.

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat uns soeben darüber informiert, dass ein Entwurf eines Beschlusses der Kommission vorliegt, Schwefeldioxid aus dem Katalog der Biozid-Richtlinie zu streichen. Dies hätte zur Konsequenz, dass dieser Stoff ab dem 1. Mai 2012 nicht mehr als Desinfektionsmittel im Lebensmittelbereich eingesetzt werden dürfte. Das Ministerium macht uns darauf aufmerksam, dass nach Kenntnis des Fachreferates derzeit keine alternativen zulässigen Desinfektionsmittel beispielsweise zur Hygienisierung und Konservierung leerer Holzfässer zur Verfügung steht. Gleichzeitig wurden wir gebeten, dem Ministerium umgehend mitzuteilen, ob durch Streichung der Zulassung von Schwefeldioxid als Desinfektionsmittel für unseren Bereich weitere schwerwiegende Folgen zu erwarten wären. Das Ministerium ist gehalten, kurzfristig gegenüber der Kommission Stellung zu nehmen. Ich bin Ihnen daher sehr verbunden, wenn Sie mir umgehend Ihre Einschätzung hierzu mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Peter Müller
Geschäftsführer

Webseite durchsuchen