Mitgliederrundschreiben 2016

Gemeinsames Mitgliederrundschreiben Nr. 7/02.11.2016

1. Vegan
2. Schwefelung von teilweise gegorenem Traubenmost
3. Bericht der Weinkontrolle 2015
4. Skandinavischer Alkoholmarkt 2016
5. Geschäftskontakte

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zu 1.: Vegan

Mit Rundschreiben vom 01.07. haben wir Sie informiert, dass sich im Rahmen der 12. Verbraucherschutzministerkonferenz auf eine Definition für vegane und vegetarische Lebensmittel geeinigt wurde. Unklar war bislang, ob und inwieweit diese Definition auf die Weinerzeugnisse anwendbar ist.
Im Rahmen der Länderreferentenkonferenz wurde nunmehr Einvernehmen darüber gefasst, dass die Definition, wie sie auf der Verbraucherschutzministerkonferenz beschlossen wurde, auch für Wein und Weinerzeugnisse anwendbar ist. Die Definition bezieht sich nur auf das Lebensmittel, also den Wein selbst. Das heißt, dass beispielsweise die Benutzung des Klärmittels Hausenblase einer Auslobung als „vegan“ entgegensteht. Die Verwendung eines Etikettenklebers hingegen, der tierische Bestandteile enthält, kollidiert nicht mit der Definition für vegane Lebensmittel.

Unabhängig davon sind jedoch bei Verwendung von „Vegansiegeln“ die Vorgaben der jeweiligen Zertifizierungsunternehmen im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen zu beachten.

Zu 2.: Schwefelung von teilweise gegorenem Traubenmost

Die langjährige Diskussion zu der Frage, ob das Erzeugnis „Teilweise gegorener Traubenmost“ einer Schwefelung unterzogen werden dürfe, konnte ebenfalls im Rahmen der Länderreferentenkonferenz einer Klärung herbeigeführt werden. Nach Auskunft des rheinland-pfälzischen Ministeriums ist die Schwefelung nach Anhang I A Ziffer 7 der VO (EG) Nr. 606/2009 ohne Einschränkung für Weinbauerzeugnisse, darunter auch Trauben, Traubenmost, teilweise gegorener Traubenmost und Perlwein zulässig.

Das Ministerium führt dazu aus:
„Insofern kann der teilweise gegorene Traubenmost im Rahmen der Analogie zu den Grenzwerten für Weine mit mehr als 5 g/l Zuckergehalt geschwefelt werden. Der Begriff „Federweißer“ kommt für einen in der Gärung gestoppten teilweise gegorenen Traubenmost nicht in Betracht.“

Zu 3.: Bericht der Weinkontrolle 2015

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz hat seinen Bericht der Ergebnisse von Kontrollen und Untersuchungen der rheinland-pfälzischen Weinüberwachung 2015 veröffentlicht.

Gerne stellen wir Ihnen den Bericht auf Anfrage zur Verfügung.

Zu 4.: Skandinavischer Alkoholmarkt 2016

Unser skandinavischer Kollegialverband hat uns eine Zusammenstellung über den dortigen Alkoholmarkt zukommen lassen. Informiert wird über das dortige Alkoholsystem im Allgemeinen, über die Besteuerung, Absatzzahlen etc..

Gerne stellen wir Ihnen den Bericht in Englisch (40 Seiten) zur Verfügung.

Zu 5.: Geschäftskontakte

Uns hat ein Unternehmen, das auf der Suche nach Geschäftspartnern für die Vermarktung von Tequila auf dem deutschen Markt ist, angeschrieben. Nähere Informationen finden Sie unter dem Link www.tequilapicaro.com. Ansprechpartner ist Herr Marco Cesar Dorantes (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).