Calvados Gans

Zutaten für 4-6 Personen:

1 Gans (ca. 4,5 kg, küchenfertig)
8 kleine Äpfel (ca. 750 g)
8 Zimtstangen
250 g Rosinen
30 g Ingwer (geschält)
4 Gewürznelken
1 El Wacholderbeeren
¼ l Calvados
¼ l Weißwein
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 Bund Majoran (gehackt)
1-2 El dunkles Soßenbindemittel

Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Garzeit: 2 ¾ Stunde


Zubereitung:

Gans vorbereiten, innen uns außen salzen. Äpfel schälen, Kerngehäuse herausnehmen, Zimtstangen hineinstecken, Rosinen waschen, Ingwer schälen, in Stücke schneiden. Alles mit Nelken und Wacholder in einen Topf geben. Calvados, Weißwein und ½ l Wasser mischen, mit Salz und Zucker würzen und über die Äpfel gießen. Bei milder Hitze zugedeckt einmal aufkochen lassen, dann ohne Deckel abkühlen lassen. Wacholder, Ingwer und Nelken herausnehmen und in die Saftpfanne geben. Die vorbereitete Gans mit Äpfel, Rosinen und Majoran füllen. Die Gans verschnüren und braten, dabei die Hälfte vom Apfelsud und 1l Wasser zugießen. Dann das Fett abgießen, den Bratfond mit dem restlichen Apfelsud loskochen, die Röststoffe mit einem Pinsel lösen. Durch ein feines Sieb gießen, binden und abschmecken.

1 2 3 4 5 Rating 5.00 (1 Vote)

Fischsuppe La Rochelle

fischsuppeFür 4 Personen:

2 1/2 Gläser Fischfond
1 Fenchelknolle, geputzt
5 Tomaten, gepellt und entkernt
2 Stangen Lauch
Salz, Pfeffer a. d. Mühle
200 ml Weißwein, trocken
1 Zitrone, unbehandelt
2-3 Zweige Thymian
1 Prise Cayennepfeffer
1 Tütchen Safran, gemahlen
750 g Edelfisch gemischt
100 ml Noilly Prat


Zubereitung:


Fenchel und Tomatenfleisch würfeln, Lauch putzen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden, alles im Fischsud 20 Minuten leise kochen. Mit Salz, Pfeffer, Wein, Zitronenschale und -saft, abgezupften Thymianblättchen, Cayenne und Safran würzen. Fische in mundgerechte Stücke schneiden. Im Sud garziehen lassen, Sud mit Noilly Prat abschmecken.Die Suppe mit Knoblauchbrot oder Baguette und Aioli servieren.

Eine Rezeptidee von Schlumberger / Noilly-Prat

1 2 3 4 5 Rating 4.00 (1 Vote)

Escalivada

Escalivada ist ein weit verbreitetes Gericht der Region Katalonien. Das Gemüse kann als Beilage zu gegrilltem Fleisch serviert werden oder mit salzigem Kabeljau (bacalao) verfeinert werden. Escalivada wird wie Salat gewürzt, so dass man auf die Qualität des verwendeten Olivenöls achten sollte! Aufgrund der intensiven Aromen und des saftigem Geschmacks seiner Ingredienzien wird es meist als Hauptgericht mit Weißbrot serviert.

Zutaten (4-6 Portionen):
4 große rote Paprikaschoten
4 Auberginen
2 Gemüsezwiebeln, grob längs geschnitten
4 große Tomaten
2 Knoblauchzehen, gehackt
10 EL Olivenöl
Zitronensaft
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Paprika, Auberginen, Tomaten und Zwiebel mit einem Schuss Olivenöl in Alufolie einwickeln. Im Backofen auf einem Backblech ca. 1 Stunde bei 180°C backen. Anschließend abkühlen lassen, schälen, entkernen und in Streifen schneiden. Das Gemüse auf einer Platte anrichten, mit Olivenöl und etwas Zitronensaft beträufeln und abschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Weinempfehlung:
Los Zarzales Rosado 2015, D.O. Cigales, AvelinoVegas

Eine Rezeptidee von Barbara Wehowsky GmbH, Düsseldorf

1 2 3 4 5 Rating 4.00 (1 Vote)

Gegrillte Paprika

Zutaten:
Rote Paprika nach Belieben
Olivenöl
Knoblauch
Kümmel
Salz

Zubereitung:
Die roten Paprikaschoten werden über dem Feuer gegrillt und anschließend geschält. Wenn die Kerne entfernt sind, wird die Paprika geschnitten und mit Olivenöl, Knoblauch, Kümmel und Salz serviert.

Weinempfehlung:
Brote Rosado (Garnacha) 2015, D.O. Valencia, Bodegas Los Pinos

Eine Rezeptidee von Barabara Wehowsky GmbH, Düsseldorf

1 2 3 4 5 Rating 3.00 (1 Vote)