Grüner Spargel mit grüner Sauce

Zutaten:
Für 4 Portionen:
750 g grüner Spargel, Salzwasser,
5 g Butter, 1 Prise Zucker, 2 Eier,
je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch,
1/2 Paket Kresse, Rosmarin, evtl. 1 Zweig Zitronenmelisse,
1 Esslöffel süßer Senf,
2 Esslöffel Cognac,
2 Esslöffel Weinessig, Knoblauchsalz,
3 Esslöffel Öl, 1 Becher Joghurt

Zubereitung:
Grünen Spargel an den unteren Enden schälen und in Salzwasser mit 1 Stück Butter und 1 Prise Zucker etwa 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Eier hart kochen und fein hacken.
3/4 der gehackten Eier mit den feingehackten Kräutern und den restlichen Zutaten vermischen und herzhaft abschmecken. Die Sauce über die Spargelstangen geben und mit den restlichen gehackten Eiern bestreuen.

1 2 3 4 5 Rating 4.00 (1 Vote)

Lachs in Rieslingsauce

lachsfilletsFür 6 Personen:

1 kg Blattspinat
Salz, weißer Pfeffer
750 g Lachsfilet
250 ml Riesling
3 Schalotten
125 ml Noilly Prat
1 Messerspitze Stärkemehl
75 ml Sahne
100 g Sauerrahm (20 % Fett)
75 g kalte Butter
weißer Pfeffer

 

 


Zubereitung:

Spinat waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Eine große, gefettete Auflaufform damit auslegen und den Spinat salzen und pfeffern.
Lachs in 6 Portionen teilen, auf den Spinat geben, mit etwas Salz bestreuen und mit 4 Eßlöffeln Riesling beträufeln. Die Form mit Alufolie abdecken und einige Löcher in die Folie stechen. Den Lachs auf Spinat im vorgeheizten Ofen (200°C) in der oberen Schiene 12 - 15 Minuten garen.
Die Schalotten abziehen und würfeln. Den restlichen Wein mit den Schalottenwürfeln, dem Noilly Prat und der Stärke vermischen und auf 1/8 l einkochen lassen. Den Sud durch ein Sieb gießen, die Sahne und den Sauerrahm unterrühren. Nochmals stark einkochen. Die eiskalte Butter in Würfel schneiden in die Sauce geben und diese aufschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Den Lachs auf dem Spinat portionsweise aus der Form heben, auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Sauce begießen und mit einer Wildreis-Mischung servieren.

Eine Rezeptidee von Schlumberger / Noilly-Prat

1 2 3 4 5 Rating 5.00 (1 Vote)

 

Kaninchen - Backpflaumenspieße mit Radiccio

kaninchen backpflaumen kleinZutaten für 4 Personen:

2 Radicchio - Salat
4 Stangen Sellerie
2 kleine Zucchini
12 Backpflaumen (müssen eine Std. durchziehen)
120 ml Portwein
500 g ausgelöstes Kaninchenfleisch
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Olivenöl
Thymian und Rosmarinblätter
1 EL Aceto Balsamico
2 EL Rotweinessig
1 TL Dijonsenf
2 EL Haselnussöl
12 Rosmarinzweige

Wer Lust auf ein unkonventionelles Gericht hat, bei dem die Tradition trotzdem nicht zu kurz kommt, ist mit diesem Kaninchenspießen gut beraten. Kaninchenfleisch ist nicht so gängig wie Schweine- oder Hühnerfleisch - das war allerdings früher anders. In der Nachkriegszeit hielt fast jeder Haushalt auf dem Lande Kaninchen, um das Essen mit dem gesunden Fleisch zu bereichern. Heute steht Kaninchen nur noch selten auf dem Speiseplan, obwohl wissenschaftlich belegt ist, dass Kaninchenfleisch gesünder ist als z. B. Rind- oder Schweinefleisch. Auch geschmacklich hält es jedem Vergleich stand. In dieser Variante geben Backpflaumen, Radicchio und die ungewöhnliche Zubereitungsart den »Pfiff«.

Zubereitung:
Radicchio in Stücke zupfen. Sellerie und Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Alles vermischen.
Backpflaumen halbieren, entkernen und ca. 1 Std. in 100 ml Portwein marinieren. Das Kaninchenfleisch in große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch in heißem Olivenöl anbraten, mit den gehackten Kräutern (Thymian und Rosmarin) bestreuen, in wenigen Min. gar, aber nicht ganz durchbraten. Leicht abkühlen lassen.Dann je 1 Backpfaumenhälfte, 1 Fleischwürfel und wieder 1 Pflaumenhälfte auf jeweils 1 halbierten Rosmarinzweig abwechselnd stecken.Balsamico, Rotweinessig, Dijionsenf, restlichen Portwein, Salz und Pfeffer und die beiden Ölsorten zu einer Salatsauce verrühren, den Radicchio darin gut vermengen. Die Kaninchenspieße auf den Salat geben.

Tipp: Am besten schmeckt dieser Salat lauwarm. Das Fleisch erst kurz vor dem Servieren braten. Dieses Gericht eignet sich ideal für ein festliches Buffet oder als Menü zu einem besonderen Anlass. Um dem Ganzen eine besonders festliche Note zu geben, reichen Sie dazu ein »Glas Kupferberg Gold«.

Eine Rezeptidee von Kupferberg

1 2 3 4 5 Rating 4.00 (1 Vote)

Poularde in Rotwein

Zutaten:
für 4 bis 6 Personen
1 Poularde in 4 bis 6 Stücken,
Salz, Pfeffer, 1 Teelöffel gehackte Petersilie, Edelsüßpaprika, Mehl zum Wenden, 1 kleines Glas eingelegte Perlzwiebeln, 1 kleine Dose ganze Champignons, 1 Esslöffel Butter oder Margarine, 100 durchwachsener Speck, 1 großes Glas Cognac (4 cl), 4 abgezogene Tomaten, 1/2 Flasche Rotwein, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 1 gestr. Esslöffel Instant-Bratensaft.

Zubereitung:
Die Poulardenstücke häuten, mit den Gewürzen einreiben, in Mehl wenden. Die abgegossenen Zwiebeln mit den Champignons in Fett andämpfen, den feingewürfelten Speck dazugeben. Ist alles glasig, aus der Pfanne nehmen, im Fett die Poularde rundum braten, Cognac angießen und abbrennen. Fleisch aus der Pfanne nehmen. In die Pfanne die geviertelten Tomaten geben. Zerfallen sie gerade, Rotwein angießen. Knoblauch dazu und unter Umrühren Bratensaft dazugeben. Sauce abschmecken, Fleisch und das Zwiebel-Champignon-Speck-Gemisch dazugeben und 40 Minuten gar kochen lassen.

1 2 3 4 5 Rating 4.00 (1 Vote)